„Blockchain – aber nur das Original bitte!”

Home / Life Sciences & Zukunft der Gesundheit / „Blockchain – aber nur das Original bitte!”

„Blockchain – aber nur das Original bitte!”

Wie und warum könnte uns Bürgern, Ärzten und Pflegern, den Administratoren, Kaufleuten, der Politik ja sogar der Selbstverwaltung Blockchain helfen?  Warum trägt gerade Blockchain –  aber nur das Original – dazu bei, die Versorgung auf das Niveau zu bringen, das heute möglich wäre und dabei noch unsinnige Ausgaben einzusparen, die an anderer Stelle im Gesundheitssystem sinnvoller einzusetzen wären?

Blockchain, das Original von Satoshi Nakamoto 2008 eingeführt, eröffnet die Chance, Verwaltungsprozesse, Dokumentation, Abstimmungsprozesse  fälschungssicher, ja fälschungssicherer als heute über „smart contracts“ zu automatisieren,  Abläufe zu parallelisieren und Rückfragen zu verringern. Damit entlastet sie Ärzte, Pflegerinnen, Pfleger und andere medizinische Berufsgruppen von genau den Aufgaben, die nicht direkt zur Gesundung beitragen. Gleichzeitig stellt sie alle relevanten Informationen, die die/der Handelnde braucht genau dort bereit, wo sie gebraucht werden – jetzt – nicht Tage später! Sicher! Sie ermöglicht neue und bessere Versorgungspfade, erspart Patient und medizinischem Personal Zeit und erhöht die Effektivität von persönlichen Terminen.

Blockchain, das Original ist eine open source, öffentlich transparente Hard und Software Infrastruktur, die sich zielgerichtet privatisieren lässt und so eine cybersichere, bedarfsgerechte Kommunikation ermöglicht. Seit  ihrer Einführung 2008 ist sie nicht gehackt worden, trotz hohem finanziellen Anreiz und selbst theoretische Ansätze fehlen bisher dazu – wie Insider sagen! Blockchain unterstützt  Transaktionsprozesse, ist aber kein Datenspeicher.

Blockchain ermöglicht neue Forschungs- und Entwicklungsansätze, um Lösungen/Produkte direkt aus dem Alltag für den Alltag zu entwickeln. Dies sollte die Kosten sowohl für F&E wie für klinische Studien deutlich senken können und somit gerade für kleine Unternehmen und Start-Ups die Marktchancen verbessern. So könnten z.B. mittels Sensoren und Datenübermittlung via Blockchain, Belastungssituationen für Knie bzw. Hüft Implantate unter „real life“ Bedingungen erfasst werden und dem Patineten verhaltensweisen übermittelt werden. Ähnliches könnte man sich auch für Diabetiker vorstellen, die schlecht einstellbar sind. Nahrungsaufnahme, Arbeit, Aktivitäten, Stoffwechsel und Glukoseprofil könnten besser korreliert werden und individuelle  Unterschiede erkannt werden. Auch Asthmatikern könnte über die Erfassung systemischer Einflussfaktoren  ein besseres Selbstmanagement ermöglicht werden – rechtzeitig. Insgesamt könnten wir die Gesundheit und Krankheitskrisen im Alltag verfolgen, individuelle systemische Rahmenbedingungen (Auslöser) für Krisen erkennen, schneller dazulernen und somit Innovationen beschleunigen. Wir könnten die Frage beantworten:

Am I unique? When does it matter?

solange ich gesund bin und nicht erst, wenn die personalisierte Krebstherapie einsetzt.

Verschiedene medizinische Berufsgruppen könnten endlich effektiv, zeit-und kosteneffizient zum Nutzen des Patienten zusammenarbeiten, z.B. Physiotherapeuten und Orthopäden in der Rehabilitation oder konservativen Therapie. Arbeitgeber und Krankenkassen könnten sich freuen, wenn Fehltage und Kosten sinken und die Eigenverantwortung des Versicherten  systematisch entwickelt und verfolgt werden könnte.  Na ja bei den Krankenkassen weißt man es nicht – solange es den „gefakten“ Morbiditätsausgleich gibt, sind die Gesunden eher uninteressant. Auf jeden Fall könnte  durch Blockchain mehr Geld im System für eine bessere Vergütung bereitstehen z.B. für Physiotherapeuten.

Ich als Bürgerin und Patientin würde mich besonders darüber freuen. Ich bräuchte dann nicht meine  MRTs, CTs,  Befunde zum jeweiligen Arzt zutragen, einscannen zu lassen und so überall „ein Häufchen“ zu hinterlassen. Ohne Nutzen für mich, weil bereits gewonnene Erkenntnisse nicht vernetzt werden. Alle (Bild)daten an einem Ort könnten durch intelligente Auswertung über die Zeit zu individuellen, für mich charakteristischen Erkenntnissen führen (solange ich noch einigermaßen gesund bin). Sie könnten helfen, die Algorithmen  zu optimieren, zu individualisieren und die Interpretationsbreite durch Kliniker zu reduzieren.

Mit Blockchain stünde mir eine sichere Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung, um meine Daten zu sammeln und zu übertragen und mit einem von mir selbstverwalteten Konto zu managen. Denn ich bin die Einzige (wahrscheinlich), die wirklich an meiner Gesundheit interessiert ist.

Der wichtigste Vorteil von Blockchain, dem Original ist in meinen Augen jedoch, dass eine kleine Gruppe Ihre Ideen konsequent vorantreiben und umsetzen kann und nicht darauf warten muss, dass die träge Masse mitmacht. Neue Partner könnten jederzeit ergänzt werden genauso wie Anwendungen erweitert werden können, ohne jeweils von Grund auf neu entwickeln zu müssen. Zum Vergleich:  die Gesundheitskarte hat jetzt schon 20 Jahre auf dem Buckel und das was kommt, ist Jahrzehnte der Zeit hinterher!

Wieso ist das möglich? Weil Blockchain, das Original, eine open source, transparente Hard und Software Infrastruktur bietet, die sich durch Vergabe von individuellen, situationsabhängigen Zugriffsrechten beliebig „privatisieren“ lässt und mit add-ons auch bestehende Geräte und System „anschließen“ kann.

Jeder Kommunikationspartner einer privaten Blockchain braucht einen individuellen Zugang egal ob Gerät oder Mensch. Dieser Zugang kann zeitlich, Aufgaben- und Situationsspezifisch gewährt werden, wie z.B. im Falle eines Unfalles. Hier könnten auch mehrere private Blockchains parallel und fragenbezogen verknüpft agieren wie Rettungsdienst, Polizei, aufnehmendes Krankenhaus, Versicherungen und eine fehlerfreie, 100 % nachvollziehbare, beschleunigte medizinische, kaufmännische und juristische Abwicklung kostengünstig ermöglichen.

Unfallopfer könnten automatisiert dem „richtigen“ Krankenhaus zugewiesen und damit die Chancen der Gesundung optimiert werden. Notärzte und Sanitäter könnten  Telesupport erhalten. Man könnte neuartige Lernvideos erstellen, die implizites Expertenwissen zugänglich machen. Alle für die Weiterversorgung relevanten Daten  könnten automatisch in den Notfallraum eingespielt sein, bis das Opfer eintrifft.

Dies alles bietet nur das Original  von Satoshi Nakamoto in bisher nicht gekannter Sicherheit. Keine der  vielen 1oo „alternativen“ Blockchains bietet Vergleichbares, aber dafür erhalten sie den Status quo der Kommunikations- und Datensilos durch ihre proprietären Lösungen.  Um aber “effektiver gesund zu werden und zu bleiben“ müssen genau diese Strukturen endlich abgeschafft werden – ohne alles von Grund auf neu entwickeln zu müssen!

 You and me – we – improve health with the power of All.  Herr Spahn machen Sie mit?

Recommended Posts

Hinterlasse einen Kommentar


Kontakt

Über das nachstehende Kontaktformular können Sie Kontakt mit mir aufnehmen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
surfing-926822_1920_1psyche-518161_1920